Wir stehen Ihnen jederzeit telefonisch zur Verfügung

+49 89 38 036 998

Kostenaufstellung für Pflegekosten in Deutschland

Planungssicherheit in der häuslichen Pflege durch transparente Preise

Wir bieten Ihnen Festpreise passend zu gängigen Betreuungsmodellen (24-Stunden-Pflege, 3 Pflegestufen). Damit lässt sich aber nicht immer der individuell gewünschte oder notwendige Pflegebedarf abbilden. Deshalb ist es uns wichtig, Ihren Bedarf nach bewährten Kriterien zu ermitteln und in regelmäßigen Abständen neu festzulegen. Die Kosten ergeben sich zum Beispiel durch die benötigte Erfahrung der Betreuungskraft, deren Sprachkenntnissen und zusätzlichen Fähigkeiten.

Eine umfassende Betreuung rund um die Uhr ab 895 Euro . Nähere Informationen finden Sie in den Rechenbeispiele unten oder Sie rufen uns einfach an!

Germania-care.de: Keine versteckten Agenturkosten! Keine Vermittlungsgebühren! Keine Kündigungsfrist!

Rechenbeispiele für die Krankenpflege

Nachfolgend finden Sie die Kostenberechnung für die drei gängigsten Szenarien in der häuslichen Pflege mit professioneller Unterstützung. Damit bekommen Sie einen Anhaltspunkt für sämtliche Aufwendungen. Bei Fragen zu Pflegekosten und Zuschüssen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an!



Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tagen gerechnet)
1890€
Verhinderungspflegegeld
134€
Pflegegeld für Pflegestufe I bei Demenz
316€
Steuererleichterung
333€
Effektive monatliche Kosten
1107€
Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tagen gerechnet)
1990€
Verhinderungspflegegeld
134€
Pflegegeld für Pflegestufe II bei Demenz
545€
Steuererleichterung
333€
Effektive monatliche Kosten
978€
Monatliche Kosten und Zuschüsse (auf 30 Tagen gerechnet)
2090€
Verhinderungspflegegeld
134€
Pflegegeld für Pflegestufe III bei Demenz
728€
Steuererleichterung
333€
Effektive monatliche Kosten
895€



Steuererleichterungen bei häuslicher Pflege

Aufwendungen für die Betreuung eines Angehörigen in Deutschland können oftmals bis zu einer Höhe von 4.000,00 Euro geltend gemacht werden. Die Betreuungskosten werden dafür als haushaltsnahe Dienstleistung oder als außergewöhnliche Belastung mit der Einkommensteuer verrechnet. Bitte beachten Sie, dass wir von Germania-care keine steuerlichen Beratungen durchführen dürfen. Ihre Möglichkeiten für Steuererleichterungen in der häuslichen Pflege hängen stets vom Einzelfall ab. Fragen Sie deshalb bitte Ihren Steuerberater, wie Sie vorhandene Angebote optimal nutzen können.

Pflegegeld und Verhinderungspflegegeld

Zur Finanzierung der privaten Pflege und Betreuung können Sie unter anderem Pflegegeld (je nach Pflegestufe 123,00 bis 728,00 Euro im Monat) und Verhinderungspflegegeld (derzeit bis zu 1.608,00 Euro jährlich) bei der Pflegekasse beantragen. Die Aufwendungen der Verhinderungspflege sind im Tarifbeispiel auf monatlicher Basis aufgeführt. Die Verhinderungspflege ist im Vorfeld bei Ihrer Pflegekasse zu beantragen. Verbindliche Auskünfte erhalten Sie von Ihrer zuständigen Pflegekasse. Wir helfen Ihnen gern dabei, einen Überblick über die aktuellen Regelungen und Optionen zu bekommen. Oft ist es nur dann möglich, von Angeboten für pflegende Angehörige zu profitieren, wenn man die zuständigen Stellen gezielt darauf anspricht.